Focus

Der Schutz und die Aufwertung der sprachlichen Besonderheiten, und daher das kulturelle Vermögen der EU, stellt einen unumgänglichen Ausgangspunkt dar, um einen eingehenden Überblick der zeitgenössischen Realität der jungen europäischen Kinokritik anzubieten. So entsteht Fokus, die "außer Konkurrenz" Sektion von Young and Innocent, in der Essays, Artikel und Rezensionen in Originalsprache von jungen Kritikern aus den Randländern Europas aufgenommen werden. Ein offener Behälter wo nicht nur die sprachlichen „Minderheiten“, sondern auch, als dessen Folge, die in Europa produzierten Kinokunstwerke, die von der Vertriebspolitik am meisten bestraft werden, aufgewertet werden.